Perseiden 2016

Die Perseiden sind ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom und wohl auch der bekannteste. Die ersten Berichten von diesem Meteorstrom stammen aus dem Jahr 36 v. Chr. aus China. Die erste bekannte Beobachtung aus Europa stammt aus dem Jahr 811.

Der Aktivitätszeitraum der Perseiden findet vom 17. Juli bis zum 24. August statt. Wobei um den 12. August das Maximum zu erwarten ist.

Ursprung

Als Ursprung des Materials für die Perseiden gilt der Komet 109P/Swift-Tuttle welcher am 16. Juli 1862 von Lewis A. Swift und am 19. Juli Horace Parnell Tuttle entdeckt wurde.

Die Erde durchkreuzt in diesem Zeitraum die vom Kometen stammenden Staubspur. Dabei treffen diese Staubteilchen mit hoher Geschwindigkeit auf die Atmosphäre der Erde und bringen dabei die Luftmoleküle zum Leuchten.

Beobachtung

Radiant der Perseiden vom 12.08.2016 um 0 Uhr MESZ. Standort: N 51° E 10°

Radiant der Perseiden vom 12.08.2016 um 0 Uhr MESZ. Standort: N 51° E 10°

Der Radiant der Perseiden liegt im Sternbild Perseus. Daher haben sie auch ihren Namen da es so scheint als würden die Sternschnuppen aus dem Sternbild Perseus stammen. Am 12. August, wenn das Maximum stattfindet, kann man mit bis zu 100 Sternschnuppen in der Stunde rechnen. Natürlich sollte man bei der Beobachtung an ein möglichst dunklen Ort sein. Um auch die schwächeren Sternschnuppen sehen zu können die sonst durch die Lichtverschmutzung in der Stadt nicht sichtbar wären.

 

 

Ich wünsche allen viel Spaß bei der Beobachtung und der Jagd der Sternschnuppen mit der Kamera.

Dieser Beitrag wurde unter Astronomie, Sternenhimmel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.